dies & das

Dankbarkeit

Es ist spät, schon fast 23 Uhr, und der Feierabend hat erst vor fünf Minuten begonnen. Es war ein wilder Tag, Probleme die aus dem Nichts auftauchten, vor drei Stunden unlösbar schienen, aber wir haben es wieder mal geschafft. Wenn ich von wir spreche, dann meine ich das gesamte Team hinter Lill`s Organic Dog Store. Und alleine von einem Team sprechen zu können, erfüllt mich mit so viel Dankbarkeit, denn es ist nur etwas über ein Jahr her, als Lill`s Organic Dog Store online ging. Eine Idee, eine Vision und eine Garage voll Hundebademäntel. Nie werde ich den Tag vergessen, als der LKW vor unserer Haustür parkte und der Fahrer mich in gebrochenem Englisch fragte Where ist the team?“. Ich antwortet „Thats me.“, denn außer mir war niemand da. Patrick war bei einem Kundentermin und anders als abgestimmt, kam der LKW ohne Ankündigung an. Also schleppte ich ganz alleine über 30 Kisten voll mit Hundebademänteln vom LKW in unsere Garage. Der Fahrer war freundlich genug, mir die Kisten von der Ladefläche hinunterzureichen, aber das war`s dann auch schon.

Eine LKW Ladung voller Hundebademäntel später, stand ich in unserer privaten Garage und fragte mich ob ich noch ganz bei Sinnen bin. Es hatte mich Monate gekostet, bis die Schnittmuster soweit waren, dass ich zufrieden war. Es hatte mich über sechs Monate gekostet das richtige Material zu finden. Kompromisse in Sachen Nachhaltigkeit waren für mich keine Option, darum werde ich nie vergessen, wie frustriert ich mit mir und der Welt war, als ich am 20. September 2017 morgens um 4 Uhr aufstand um nach Paris zu einer Stoffmesse zu fliegen, auf der ich lernte, dass Nachhaltigkeit und Bio-Stoffe ganz weit weg von dem waren, was die Welt als notwendig empfand. An einem Messestand mit Frottee aus Indonesien, wurde mir ein Handtuch gezeigt, dass so chemisch behandelt war, dass man es praktisch nie waschen müsste, weil es antibakteriell sei. Voller Stolz zeigte mir der Mitarbeiter am Messestand seine Hose, die er noch nie gewaschen hatte. Ok. Und die Umwelt? Das interessierte in Paris niemanden.

Es sollte noch weitere 3 Monate dauern, bis ich endgültig von meiner Idee in Deutschland zu produzieren abkam und einen GOTS-zertifizierten Produzenten in der Türkei fand. Ohne große Näh-Kenntnisse die Schnittmuster für die Hundebademäntel zu erstellen war das Eine, aber einen nachhaltigen Stoff und Produzenten zu finden das Andere. Von der Vision in Deutschland zu produzieren musste ich mich recht schnell verabschieden, denn selbst wenn ich die Hundebademäntel in Deutschland hätte Nähen lassen, was um über 100% teurer gewesen wäre, niemand konnte mir den Frottee in Bio-Qualität in Deutschland produzieren. Irgendwann musste ich verstehen, dass ein Land nicht alles können kann. In Deutschland können wir Autos bauen, aber kein Frottee. Italien, Portugal und die Türkei dagegen sind richtig gut darin. Auch Länder wie Indonesien und Thailand, aber das war für mich aufgrund der langen Transportwege keine Option. Ich entschied mich am Ende für einen Produzenten in der Türkei, der den Stoff sowohl produziert, als auch näht. Eine Lösung, bei der ich einen weiteren Transportweg zwischen Produzent und Näherei einsparen konnte.

Also kam der besagte LKW im März 2018 aus der Türkei und lieferte mir über 30 Kisten voll mit Hundebademänteln, von denen ich bis Dato gar nicht wusste, ob sie überhaupt jemand haben will. Denn Hundebademäntel aus Mikrofaser (Plastik) aus China sind wesentlich günstiger. Mikrofaser trocknet schneller (das Material, nicht das Fell) nachdem es nass wurde, da es die Flüssigkeit schneller absorbiert, aber Baumwolle ist saugstärker, zieht also das Wasser schneller aus dem Fell. Worauf würden Hundebesitzer mehr Wert legen und vor allem, würde jemand verstehen wo genau der Unterschied liegt? Ich persönlich kann Mikrofaser gar nicht anfassen, ohne dass es mir die Nackenhaare aufstellt, aber was wenn der Preis für Hundebesitzer an oberster Stelle steht? Was wenn niemand versteht, dass wenn Mikrofaser wirklich das bessere Material wäre um Fell oder Haut zu trocken, auch unsere Handtücher aus Mikrofaser bestünden? Was wenn sich niemand fragen würde, wie schädlich Mikrofaser für unsere Umwelt sind und warum zuhause im Bad alle Handtücher aus Baumwolle sind? Was wenn niemand verstehen würde, wieviel Pestizide und Leid in Baumwolle steckt, wenn es keine Bio-Baumwolle ist?

Eine Menge Gedanken, die mir durch den Kopf gingen, als ich in unserer Garage stand, die bis oben voll mit Hundebademänteln aus Bio-Baumwolle war. Zweifel? Klar! Ich glaubte fest an das, was ich da tat, aber was, wenn ich mit diesem Glauben alleine war?

Hinzu kam, dass ein Hundebademantel alleine schon irgendwie ein komisches Produkt ist. Patrick, dem ich bei unserem ersten Date (ja vielleicht lag es daran) von meiner Idee erzählte, war der einzige, der mich nicht verstört ansah, als ich erzählte, dass ich nun Hundebademäntel produzieren und verkaufen wollte. Man braucht nicht nur einen Hund um zu verstehen wie unglaublich praktisch so ein Hundebademantel sein kann, sondern auch die Erfahrung mit einem Hundebademantel, um zu wissen, wie unersetzlich er im Alltag ist. Wer noch nie Fenster putzen musste, nachdem sich der nasse Hund Zuhause geschüttelt hat, wird es nur schwer verstehen. Meine Familie und meine Freunde verstanden es nicht. Auch wenn sie mir zum Teil das Gefühl gaben, oder es zumindest versuchten, dass sie das was ich da tue toll finden, es waren nicht mehr als 3 Menschen, die nicht dachten ich hätte den Verstand verloren. Es dauerte mehr als 6 Monate, bis ich mir keine verständnislosen Blicke im engsten Familien-  und Freundeskreis mehr einfing. Ein Teil hat es vielleicht immer noch nicht verstanden, aber die Tatsache, dass mein Unternehmen wächst und immer mehr Hundebesitzer meine Hundebademäntel kauften scheint diesen Teil mittlerweile überzeugt zu haben. Vielleicht auch nicht, vielleicht denkt auch immer noch jemand ich habe den Verstand verloren, aber das Interessiert mich heute nicht mehr so, als an dem Tag, als ich zusammen mit hunderten von Hundebademäntel in unserer Garage stand.

Als der Shop am 10. April 2018 Online ging und recht schnell die ersten Bestellungen reinkamen, war meine Nervosität noch lange nicht begraben. Was, wenn die Hundebademäntel nicht passten? Obwohl ich sie an über 30 Hunden anprobiert hatte, wusste ich nicht, ob ihr sie so toll findet wie ich. Was wenn jeder, der einen Hundebademantel bestellt hatte, ihn innerhalb kurzer Zeit wieder zurücksenden würde? Was würde ich dann tun? Ich hatte all mein Geld, so viel Zeit und auch viel Liebe in die Hundebademäntel gesteckt, was wenn sie nichts weiter tun würden, als meine Garage zu füllen? Nachhaltig wäre das dann auf jeden Fall nicht mehr.

Mit vollem Stolz kann ich heute über ein Jahr später sagen, dass unsere Retouren-Quote unter einem Prozent liegt und ausnahmslos nur dann Hundebademäntel zurückgesendet werden, wenn sie nicht passen, weil der Hund eine Größe grösser oder kleiner benötigt. Die viele Arbeit, die schlaflosen Nächte und die vielen Zweifel haben sich in Luft aufgelöst. Mehr noch, die Idee, nachhaltige Produkte für Hunde anzubieten war und ist ein voller Erfolg.

Aber alleine wäre das nicht möglich gewesen. Patrick, der so von meiner Vision überzeugt war (Schatz, warum eigentlich?), dass er mir bis heute nicht nur den Rücken freihält um diese Vision umzusetzen, sondern mittlerweile auch aktiv und so oft wie möglich mitarbeitet (ohne Ihn wäre der Shop ständig leer, weil sich niemand um den Einkauf kümmert), und unserer Mitarbeiter machen das was Lill`s Organic Dog Store heute ist, erst möglich. Bis Oktober 2018 war ich eine One-Man-Show. Ich kümmerte mich um den Shop, das Marketing und packte alle Pakete selbst, in unserem Keller an einer alten Werkbank. Wenn Ware kam, schleppte ich sie die Treppen hinunter, verpackte sie und schleppte sie dann wieder nach oben. Unser Haus war ein Warenlager, voll mit Paketen und Kisten. Als wir kurz davor waren die Kisten unter unser Bett zu schieben, weil kein Platz mehr war, fanden wir unser heutiges Büro und Lager und etwas später dann auch die ersten Mitarbeiter.

Mitarbeiter waren schon früher geplant, wir hatten sogar schon jemanden eingestellt, der Vertrag war unterschrieben, aber sie sagte mir drei Tage vor Arbeitsbeginn wieder ab. Es dauerte weitere zwei Monate bis wir wieder jemanden fanden und dann weitere zwei Monate, bis sie bei uns begann. In der Zwischenzeit wurde die gesamte Familie eingespannt. Meine Schwester, die eine damals einjährige Tochter hatte, begann die Buchhaltung zu übernehmen und meine Mutter packt bis heute liebevoll eure Pakete. Patrick übernahm den Einkauf und im März 2019 konnte ich mich endlich darauf konzentrieren, neue nachhaltige Produkte für euch zu finden, um unser Sortiment zu erweitern. Heute sind es über 300 nachhaltige Produkte die wir im Shop haben und wir haben nicht vor hier aufzuhören. Ganz im Gegenteil, meine Liste mit wunderschönen nachhaltigen Produkten die noch nicht im Shop sind ist lang, und unsere Vision, euch in allen Bereichen Rund um die nachhaltige Hundehaltung zu unterstützen, ist noch größer als je zuvor. Mehr nachhaltige Produkte, mehr Mitarbeiter, ein Azubi in 2020 und größere Räumlichkeiten (denn der Platz ist bereit mehr als eng) sind geplant, und all das, wäre ohne unser großartiges Team und euch niemals möglich gewesen. Auch nicht ohne Lilly, die hat das ganze Projekt ja erst ins Rollen gebracht! 

Ein Moment der Dankbarkeit, den ich in diesem Artikel mit euch teilen möchte. Ich freue mich riesig auf alles, was noch kommt und danke jedem von euch, dem die Nachhaltigkeit, unsere Umwelt und das Wohl unserer Tiere so am Herzen liegt wie mir!

Wir haben große Pläne und es ist schön, euch an unserer Seite zu wissen!

Danke!
Eure Lena 

 

 

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply