Ernährung & Rezepte

Dürfen Hunde Eier fressen? Roh oder gekocht?

Ja, Hunde dürfen Eier essen, sowohl gekocht als auch roh. Bei einem rohen Ei, sollte man jedoch das Eiweiß nicht mitfüttern, da es Biotinbinder ist und dadurch Mangelerscheinungen hervorrufen kann. Das Eiweiß ist aber auf keinen Fall giftig für Hunde und wenn Du Deinem Hund an Ostern einmal ein rohes Ei mit Eiweiß gibst, ist das völlig in Ordnung. Eigelb und Schale sind auf jeden Fall sehr gesund, da es Protein, Fett, Vitamine, essentielle Fettsäuren, Spurenelemente und gut verdauliche Substanzen enthält. Die Eierschale ist ein hervorragender Calciumlieferant. Bei der BARF Fütterung wird empfohlen, einmal pro Woche Eigelb und Schale in den Napf zu geben.

Um den erhöhten Eiweißbedarf während des Fellwechsels auszugleichen, wird sogar 2-3 pro Woche rohes Eigelb und gemixte Eierschale im Futter empfohlen. Eigelb enthält Vitamin H (Biotin), was die Talgproduktion unterstützt und damit für glänzendes Fell sorgt.

Bei einem gekochten Ei, kann das Eiklar mitverfüttert werden, da die Hitze das Avidin neutralisiert. Die Nährstoffe werden durch das Abkochen jedoch reduziert. Bitte verfüttere jedoch nur ungefärbte Eier, oder Eier, die mit pflanzlicher Farbe (wie Rote Beete) gefärbt wurden.

Ein Ei im Osterkorb Deiner Fellnasse, ob roh oder gekocht, ist also völlig in Ordnung. In der Rohfütterung wird ein Eigelb, gerne mit Schale, in der Woche empfohlen. Von mehreren Eiern am Tag raten wir jedoch ab.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply