Reisen

Ein Ausflug ins Hundeparadies: die griechische Insel Kea

Bei Lilly und mir ist zu Weihnachten dieses Jahr ganz schön was los! Meine Mum ist zu Besuch in Athen und Lilly´s Freund Bentley (Deutsche Kurzhaar Jagdhund) wohnt für 16 Tage bei uns, solange sein Herrchen seine Familie in den USA besucht.

Vor zwei Tagen haben wir einen Ausflug auf die griechische Insel Kia gemacht und beide Hunde mitgenommen. Nicht nur für uns war der Tag traumhaft schön, auch die Hunde hatten eine super Zeit an einsamen Stränden. Im Sommer findet sich hier sicher kein einsamer Strand mehr, aber in den Wintermonaten können sich die Hunden nach Herzenslust austoben. 

Ich möchte Euch heute nicht nur ein paar der Bilder zeigen, sondern auch ein paar Tipps geben falls ihr mal mit Hund in Griechenland seid und Kea – eine von ca. 7000 griechischen Inseln – besuchen wollt.  Auch ohne Hund ist der Ausflug eine Reise Wert!

FullSizeRender

ANREISE: Die Insel Kea ist eine Stunde vom Hafen Lavrio, südlich von Athen entfernt und mit der Fähre zu erreichen.

Jetzt im Dezember geht die Fähre nur einmal am Tag hin, und einmal zurück. Wir sind an einem Dienstag auf die Fähre und hatten Glück, an Dienstagen geht eine zweite Fähre um 09 Uhr, denn 06.30 Uhr ist schon sehr früh mit 45 Minuten Anreise aus Vouliagmeni. Zurück geht die Fähre um 16 Uhr, genügend Zeit für einen schönen Tag in Kea.

Hier findest Du den Abfahrtsplan der Fähre. Das Ticket pro Person kosten 12€, ein Auto 33€. Hunde zahlen auf der Fähre nichts, sind aber nur im Außenbereich erlaubt.

Ich würde sehr empfehlen mit Auto anzureisen, da Kea im Winter sehr verlassen ist und ich nicht sicher bin ob es Busse oder Taxen gibt die fahren. Mit Hund sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Griechenland sowieso auch nicht sehr hundefreundlich.

IMG_4265

IMG_4312

DIE TOUR:
Wir haben uns im Vorfeld eine Wander Route ausgesucht und sind mit dem Auto zum Strand „Pises“ gefahren (ca. 20 Minuten), um dort den Weg zum Strand „Vróskopos“ zu laufen und zurück. Wir waren mit den Hunden, die uns Bergauf gezogen haben sehr schnell unterwegs und nach ca. 45 Minuten in Vróskopos. In der Wegbeschreibung die wie gefunden hatten, steht man sollte den roten Punkten am Wegrand folgende, aber die sind zum größten Teils blau.. wenn wir auf dem richtigen Weg waren.. 😉

Der kleine Trampelpfad starten auf der rechten Seite am Strand Pises und führt über die Berge am Ufer entlang. Hier findest Du die genaue Beschreibung der Tour.

IMG_4325

IMG_4277

Sowohl am Anfang in Pises als auch am Strand Vróskopos konnten Bentley und Lilly nach Herzenslust toben, schwimmen und frei laufen. Am zweiten Strand haben wie versucht sie ein wenig zu bändigen, damit sie noch Energie für den Rückweg hatten. Auf dem Trampelpfad hatten wir beide an der Leine, da es zum Teil sehr steile Klippen nach unten ging und ich Lilly´s starke Anziehung zu Wasser kenne, sowohl Bentley´s Jagdtrieb sollte sich irgendwo etwas bewegen.. Sicher ist sicher.

IMG_4293 IMG_4296 IMG_4297

AUSRÜSTUNG: Wichtig ist genügend Wasser für Euch und die Hunde dabei zu haben, sowie ein Trinknapf für die Hunde. Ich habe hier einen praktischen Trinknapf aus gewachster Baumwolle den ich zusammen falten kann. Weder an einem der Strände noch auf dem Weg gibt es irgendeine Taverne oder auch nur eine Wasserquelle. Ein paar Nüsschen oder ein kleines Vesper im Gepäck schadet sicher auch nicht. Der Strand in Vróskopos bietet eine paradiesische Kulisse für ein Picknick am Strand!

IMG_4314 IMG_4318

Ich bin mir sicher in Kea gibt es noch sehr viel mehr zu entdecken als wir hätten in einem Tag sehen können, ich war ganz bestimmt nicht das letzte Mal dort!

You Might Also Like...

4 Comments

Leave a Reply