Ernährung & Rezepte

LA Mitbringsel: Organic Hunde Leckerli

Ich habe in LA einen Laden für Hunde gefunden und hab ein kleines bisschen den Verstand verloren.. :O Ich liebe es für Lilly zu shoppen und ich konnte mich kaum bremsen, so viele organic Hunde Leckerli.. 

Ich achte sehr darauf was Lilly isst und vor allem bei Leckerli werde ich immer wählerischer, denn es gibt einige die sie nicht gut verträgt und da ich durch das BARFEN absolut kontrollieren kann was sie isst, will ich das auch bei Leckerli. Ich bin nur selten begeistert vom Angebot in den Pet Shops hier, darum war meine Freude umso größer als ich diesen Laden entdeckt habe, der voll mit Organic Hunde Leckerli war! – Halb voll als ich den Laden verlassen hatte 🙂

Mein kleiner Kaufrausch hat mich zudem inspiriert, Leckerli für Lilly zukünftig selbst zu herzustellen, denn anders als bei den Leckerli die man sonst überall findet, bestehen die Leckerli die ich gekauft habe aus sehr wenig und vor allem sehr gesunden Zutaten.

Nur eins verwirrt mich immer noch ein wenig, ich lese so oft das Erdnüsse für Hunde zwar nährreich, aber oft nicht gut verträglich sind und viele Hunde allergisch reagieren. Viele Leckerli enthalten aber Erdnüsse und auch in dem Kochbuch für Hunde dass Lilly und ich kürzlich gewonnen haben, ist in einigen Rezepten Erdnussbutter enthalten. Wenn ihr hier eine Antwort habt, freu ich mich über Aufklärung in den Kommentaren unten!

DSC_2214

Dr. Beckers Bison Bites

Lilly liebt die Bison Bites, welche rein aus getrockneter Bison Leber und Herz bestehen. Hier hatte ich meinen ersten Moment in dem ich dachte „hey, das mach ich selbst“ – und das hab ich dann auch, mach ich aber nie wieder. Der Geruch von Leber im Dörrer ist unerträglich, selbst auf der Terrasse.. das Ergebnis war super und Lilly macht praktisch einen Handstand für meine selbst gemachten Rinds-Leber Leckerli, aber mir wird immer noch schlecht vom Geruch wenn ich nur daran denke!

Den Preis von 19 USD muss ich in meinem Kaufrauch übersehen haben, rückblickend verstehe ich ihn aber  weil heute würde 19 USD zahlen nur um den Geruch nicht noch mal ertragen zu müssen, und die Leckerli sind frei von Hormonen, Antibiotika und Steroiden – wirklich absolut organic, ein Leckerli das man mit gutem Gewissen füttern kann!

DSC_2202

The Honest Kitchen 

Die Leckerli von The Hones Kitchen „Dried Catfish Skins“ sind mit abstand Lilly´s Lieblings Leckerli! Wenn ich ihr eins davon gebe, sucht sie sich nicht nur ein ungestörtes Plätzchen wo sie sicher sein kann niemand klaut ihr das gute Stück, sondern dreht beim fressen auch noch den Kopf von mir, um ganz sicher zu sein ich bekomm gar keine Chance es ihr weg zu nehmen. So hab ich Lilly noch mit gar keinem Futter gesehen!

Natürlich hat getrocknete Fischhaut einen sehr intensiven Fisch-Geruch, aber alles ist mir lieber als Leber! 🙂 Ich hab mir schon überlegt wie ich an Fischhaut komme und die Leckerli selbst machen kann. Ich habe 14,99 USD bezahlt, die Leckerli sind es aber absolut wert und auch 100% organic und unbedenklich: „All ingredients dehydrated, organic, non-GMO and processed in the U.S.A. in a human grade food processing facility.!

DSC_2201

Pure Dog Food

Die Peanut Butter Treats von Pure Dog Food bestehen lediglich aus Erdnussbutter, Weizenmehl, Wasser, Minze und Petersilie und schmecken Lilly sehr gut, nur sind sie sehr hart und es ist schwer sie zu brechen, um aus den 7 Stücken in der Packung für 6 USD ein bisschen mehr Portionen raus zu holen. Die Knochenform ist süß und sie wäre auch leicht selbst zu machen, nur der Bestandteil Erdnussbutter macht mich, wie oben schon beschrieben, stutzig und wenn ich mir die Inhalte einer Erdnussbutter Dose ansehe, vergeht mir der Spass schon wieder. Zudem verzichte ich bei Lilly´s Ernährung auf Getreide, hier haben wir eine kleine Ausnahme gemacht.

TrainingTreats

Wet Noses 

Die Peanut Butter Little Stars von Wet Noses sind die perfekten Leckerli fürs Training. Sie sind mini aber scheinen doch intensive genug zu schmecken, dass Lilly für die kleinen Sternchen fleissig lernt und mitmacht. Die Leckerli sind getreidefrei und selbst die dafür verwendetet Erdnussbutter ist organic. Wow! Lilly und ich sind begeistert und grübeln nun wie wir an Nachschub kommen, selber machen scheint mir schwierig weil sie so so klein sind.

 

 

Ja, da ist noch eine vierte Packung mit Leckerli auf dem Bild zu sehen, ignorieren wir an der Stelle aber einfach. War nichts, schmeckt nicht – ein Leckerli Flop.

Wenn ihr Tipps habt, wo Lilly und ich Leckerli in ähnlich guter Qualität in Deutschland / Griechenland kaufen oder bestellen können, oder tolle Rezepte zum selber machen habt, freuen wir uns über Hinweise in den Kommentaren!

*Mampf* *Wuff* 

 

Hier könnt ihr sehen und lesen, welche Spielzeuge ich in LA für Lilly entdeckt und mitgebracht habe. 

 

Keine Beiträge mehr verpassen!
Trage hier Deine Mail-Adresse ein und Du bekommst neue Beiträge von Happy Dog Life direkt per E-Mail zugesendet!

Deine E-Mail-Adresse

You Might Also Like...

6 Comments

  • Reply
    Genki & Co
    24. Februar 2016 at 8:43 am

    Oh, die sehen alle so toll aus! Ich liebe es auch für meine Hunde in anderen Ländern zu Shoppen und ausgefallene Dinge zu kaufen, die es hier so nicht gibt. Vor einiger Zeit habe ich mich zum Beispiel in Japan austoben dürfen und mein Mann musste einen halben Koffer voller Hundeleckerchen mitbringen. Mit Organic Zeug haben die es in Japan leider oft nicht so, aber immerhin gibt es dort viele ausgefallene Fischsachen, die es hier in der Auswahl nicht so gibt und die dann auch keine Zusätze haben (Und jetzt würde der Kommentar von meiner Mutter kommen, dass sie dafür alle durch Fukushima verstrahlt sind…)

    Über Erdnüsse in der Hundenahrung weiss ich nur, dass Erdnüsse an sich nicht ungesund sind, nur das Potential haben, Allergien auszulösen – Das ist ja beim Menschen nicht anders. An sich sind Nüsse für Hunde generell ja sehr gesund und für mich gehören sie zu einer ausgewogenen Barfernährung auch dazu. Nur Erdnüsse würde ich wegen dem Allergiepotential eben nicht regelmäßig in die Nahrung tun. Ab und zu als Leckerchen, sind sie, denke ich, keine Problem. Ich habe auch schon Hundekekse und Hundekuchen mit (ungezuckerter) Erdnussbutter gebacken.

    • Reply
      LILLY & LENA
      24. Februar 2016 at 8:54 am

      Haha ich lache über den Kommentar den Deine Mutter abgeben würde! Ja, irgendwas ist wohl immer 🙂 Danke für Deinen Kommentar zum Thema Erdnüsse, wahrscheinlich liegt die Lösung in der richtigen Dosierung. Ab und an kann wohl wirklich nicht schaden, solange der Hund keine allergischen Reaktionen zeigt.

  • Reply
    Casper
    24. Februar 2016 at 12:22 pm

    Oh wow, was für großartige Leckerlies, die so einen weiten Weg hinter sich haben :-))) Lass sie dir alle richtig schön schmecken, Lilly.
    LG, Caspers Frauchen

  • Reply
    Rebecca
    24. Februar 2016 at 12:43 pm

    Hallo Anna-Lena,
    ich kann das sooo gut nachvollziehen da ich früher auch immer wie wild auf der Suche nach guten Leckerlies war. Und irgendwie haben mich keine so richtig glücklich gemacht oder sie waren so unfassbar teuer oder schwer zu bekommen. Daher habe ich angefangen Dörrfleisch selber zu machen und das ist der Knaller! Schau gerne mal bei uns vorbei, da erkläre ich alles was du tun musst: http://leswauz.com/2015/08/01/doerrfleisch-einfach-selber-machen/
    ist unfassbar einfach! Pixie liebt es, ich weiß 100% was drin steckt und bin sehr glücklich damit. 😉 Ach und Erdnussbutter mache ich übrigens auch regelmäßig in selbstgemachte Kekse. Glaube auch dass es um das Allergie-Risiko geht und das sollte man beim eigenen Hund einfach austesten.
    Liebe Grüße Rebecca

    • Reply
      LILLY & LENA
      24. Februar 2016 at 1:11 pm

      Danke! Wir haben seit ein paar Wochen einen Dörr-Gerät und sind auch super happy über die Ergebnisse!

  • Reply
    Hunde Leckerli selbst machen | HAPPY DOG LIFE
    26. Februar 2016 at 6:30 pm

    […] Nur Innereien wie Leber werde ich nicht mehr trocknen. Der Gestank ist unerträglich. Ich hab hier schon mal kurz darüber […]

Leave a Reply