Gesundheit & Pflege Kooperation WERBUNG

Notfall | mitten in der Nacht

Vor wenigen Wochen weckte uns Lilly nachts um 2 Uhr. Sie weckte uns, indem sie sich vors Bett stellte und jammert. Nervös tippelte sie vor dem Bett hin und her, also stand ich auf um sie in den Garten zu lassen. Meine Vermutung war das sie entweder Durchfall hat oder Erbrechen muss. Beides kommt vor und war erstmal kein Grund zur Sorge für mich. Noch sorgte ich mich nur um meinen Schlaf. Barfuß stand ich an der offenen Gartentür und beobachtet Lilly wie sie im Garten hin und her lief um ein Plätzchen zu finden um sich zu erleichtern. Das ihr schlecht war und sie brechen müsste konnte ich nun ausschließen, denn in diesem Fall frisst Lilly Gras. Ihre Körpersprache war für mich eindeutig, der Hund muss mal „groß“. 

Lilly lief noch ein paar Mal durch den Garten und kam dann aber unverrichteter Dinge wieder rein. Ok, Fehlalarm, dann alle wieder ins Bett! 

15 Minuten später ging das gleiche Spiel von vorne los. Das Ganze wiederholte sich 4-5 Mal. Patrick stand beim 3. und 4. Mal auf, beim 5. Mal war es 3 Uhr und wir waren alle wach und besorgt. Wieder ging ich mit Lilly in den Garten und überprüfte, ob sie noch Appetit hatte indem ich ihr Leckerli anbot. Ja, fressen tut sie. Das ist für Lilly immer ein gutes Zeichen.

Lilly wurde nun immer nervöser und ich ebenfalls. Sie kam wieder rein und stellte sich vor mich. Fordernd. „Hilf mir!“ 

Ich war nun wirklich besorgt und verunsichert, was hat die Maus, dass sie nicht absetzen kann. Einen Darmverschluss? Ich befragte Google dazu und tippte in die Suche Dinge wie „Hund kann keinen Kot absetzen“. Beim Überfliegen einiger Artikel laß ich Sätze wie „es geht nun um Minuten“ und „lebensgefährlich“. Mein Herz raste und ich bereute zutiefst, dass ich mich seit wir umgezogen sind noch nach keinem neuen Tierarzt umgesehen hatte, oder wusste ob eine Tierklinik in der Nähe ist, die nachts um 3 Uhr helfen könnte. Wie könnte ich jetzt herausfinden, wer in der Nähe Notdienst hat? Lilly zeigte mir deutlich, dass etwas nicht stimmte und dann fiel mir das AGILA Notdienst-Telefon wieder ein. Lilly ist bei der AGILA Haustierversicherung krankenversichert und vor wenigen Wochen erhielt ich eine E-Mail von AGILA, mit der Info über das Notdienst-Telefon. Eine Nummer die ich anrufen kann um tierärztliche Antworten auf Fragen und Unterstützung im Notfall bekommen kann, wenn mein Tierarzt nicht erreichbar ist. Ich hatte die Nummer gespeichert und war jetzt sehr dankbar, dass es diesen Service der AGILA gibt! Dort könnte ich nun Lill’s Symptome beschreiben, würde erste Hilfe Tipps bekommen und die Info welcher Tierarzt in meiner Nähe Notdienst hat. 

Mein Herz klopfte wie wild und ich hatte Tränen in den Augen vor Angst um Lilly. Wieder schaute mich Lilly fordernd an und lief dann diesmal zur Haustür. Blieb dort stehen und tänzelte von einem Bein aufs andere. Dann kam mir der Gedanke, dass Lilly vielleicht einfach nicht in den Garten machen wollte, also zog ich mir Schuhe an und lief mit ihr um 3:30 Uhr in der Nacht im Schlafanzug durch die Nachbarschaft. Nur wenige Meter von unserem Haus entfernt zog mich Lilly dann auf eine Grünfläche und erleichterte sich. Ich atmete auf und war unendlich dankbar. Wir gingen zurück und als sich Lilly zufrieden zu uns ins Bett kuschelte und sofort einschlief, wussten wir, dass sie einfach nur Durchfall hatte, aber einfach nicht in den Garten machen wollte. Die süße Maus litt lieber, als dass sie ihren Garten verunreinigte. Unser alter Garten war größer und Lilly suchte sich in solchen Fällen einfach eine Ecke im hinteren Teil des Gartens, das ist hier schwierig. Das nächste Mal wissen wir Bescheid und das nächste Mal weiß ich auch ganz genau, welcher Tierarzt in der Nähe Notdienst hat. 

Wir haben auf jeden Fall gelernt, wie wichtig es ist im Notfall Hilfe zu bekommen und sind sehr dankbar, dass die AGILA Haustierversicherung ein Notfall-Telefon anbietet, das für uns da ist. 

Seid ihr auf einen eventuellen Notfall außerhalb der regulären Öffnungszeiten eures Tierarztes vorbereitet? 

Das AGILA Notfall-Telefon hilft jedem Hundebesitzer, auch wenn der Hund dort nicht versichert ist! 

Erreichbar montags bis freitags von 18:00 bis 08:00 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen ganztags. Nummer speichern und im Notfall Hilfe bekommen: +49 (0) 511 712 80 697

Mehr Infos zum AGILA Notfall-Telefon könnt ihr hier nachlesen. 


Werbung: Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit der AGILA Haustierversicherung. Mehr zur Krankenversicherung für Hunde und warum wir eine haben könnt ihr hier lesen:


Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Wir haben nachgerechnet, rechnet sich eine Krankenversicherung für Lilly?

Über die AGILA Haustierversicherung:

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Isabella
    16. Juni 2020 at 1:24 pm

    Ich kann mir gut vorstellen, wie Du Dich gefühlt hast – in unseren guten 30 Jahren mit Hunden haben wir da auch einiges erlebt 🙂 Bei Deinem Beitrag musste ich dann doch auch etwas Schmunzeln … vor vielen Jahren habe ich mir angewöhnt mit unruhigen Hunden immer ein kleines Stück zu laufen. Zum einen weil wir auch schon Hunde hatten, die sich nicht auf dem eigenen Grundstück lösen wollten und zum anderen weil ich so kontrollieren kann, welche Menge Gras gefuttert wird und in welchem Tempo. Eine Kolik wegen des Runterschlingens von Gras ist nämlich auch nicht zu verachten.
    Ich bin sicher, es werden auch bei euch noch einige Erfahrungen dazu kommen – wobei die Wasserrute nicht wirklich sein müsste.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

Leave a Reply