Kooperation Reisen

Reisen mit Hund & Kind: mit ferienwohnungen.de im Tannheimer Tal, Österreich & Foto Challenge


Wir verreisen viel und gerne. Mit Hund, ohne Hund. Mit Kindern. Ohne Kinder. Den typischen Urlaub gibt es bei uns nicht, da wir gerne neues ausprobieren und entdecken. Über Weihnachten haben wir Urlaub mit Lilly im Luxushotel gemacht. Es hat gut funktioniert, wenn dann aber auch noch die Kinder dabei sind, ziehen wir eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus doch vor. Auch nur mit Hund ist die Unterkunft in einer Ferienwohnung unkomplizierter. Ein besonders hundefreundliches Hotel haben wir auch schon ausprobiert, aber da kamen wir selbst irgendwie zu kurz. Ein Urlaub im Wohnmobil steht noch auf unserer Bucketlist.

Für 2018 haben wir uns viel und großes vorgenommen und unter anderem auch noch mehr zu reisen und zu entdecken. Wir haben uns darum sehr gefreut, als ferienwohnungen.de auf uns zukam um uns eine Kooperation anzubieten. Denn auch dort weiß man, Urlaub mit Hund ist am entspanntesten, wenn sich alle wie zuhause fühlen können. Urlaub ohne Hund geht natürlich auch, aber am schönsten ist es doch immer, wenn alle dabei sind – auch Lilly!

Für die Foto-Challenge #meinhundeurlaub von ferienwohnungen.de durften wir uns eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus aussuchen und um das Konzept „Mit Hund in einer Ferienwohnung“ von ferienwohnungen.de für Euch zu testen. Mehr zur Foto-Challenge könnt ihr am Ende dieses Artikels lesen, bei der ihr u.a. einen Urlaub im Wert von 600€ mit ferienwohnungen.de gewinnen könnt!

Da wir mit den Kids nur in den Ferien verreisen können, haben wir uns für die Osterferien entschieden und dann auf ferienwohnungen.de inspirieren lassen. Dort gibt es Unterkünfte weltweit zu finden. Wir hatten eine Woche Zeit und fliegen fiel für uns mit Lilly aus. Auch die Anreise mit dem Auto sollte nicht zu lange dauern. Recht schnell entschieden wir uns darum für Österreich. Noch einmal Schnee für meine Skihasen und Lilly bevor der Sommer richtig beginnt. In Familienskigebiet im Mannheimer Tal, fanden wir in Schattwald das Chavida Chalet. Mit dem Filter „Urlaub mit Hund“ auf ferienwohnungen.de ist das Suchen wirklich entspannt und man spart sich die individuellen Anfragen ob der Hund mit darf, wie bei einigen anderen Reiseportalen.

Das Chavida Chalet, ein Ferienhaus das erst letztes Jahr gebaut wurde, hat zwei Schlafzimmer, ein Wohnzimmer mit offener Küche, ein Bad und eine Sonnenterrasse mit Blick auf die Berge. Wenn wir mit den Kids reisen, ziehen wir Ferienwohnungen vor, da so jeder sein eigenes Zimmer hat, aber wir nicht wie in einem Hotel über den Flur laufen müssen wenn wir uns sehen wollen. In einem Hotelzimmer für 4 Personen mangelt es immer schnell an Privatsphäre.

Einer der größten Vorteile in einem Ferienhaus, ist für mich die eigenen Küche. Ich kann nicht nur Lill’s BARF Futter mitnehmen, wir können auch „zuhause“ Frühstücken und Abendessen. Ganz entspannt in Jogginghose und ohne Make Up. Das ich mich erst anziehen und stylen muss, bevor ich Frühstücken kann, nervt mich in Hotels immer ein wenig. Ich geh den Tag gerne gemütlich an. Im Hotel muss ich danach zwar nicht abspülen, aber „das bisschen Haushalt, macht sich von allein“. 🙂 *träller* *sing* 

Foto von Felix Klein

Foto von Felix Klein

 

Die komplette Roomtour durch unser Ferienhaus, könnt ihr in meinen Story Highlights auf Instagram noch eine Weile sehen.

In den 6 Tagen, in denen wir in Schattwald waren, haben wir unser Programm so gestaltet, das jeder voll auf seine Kosten kam. Während Patrick mit seinem Sohn vormittags beim Skifahren war,  konnten Lilly und ich den Tag ganz gemütlich beginnen. Ein gemütlicher Kaffee auf der Terrasse um die Sonne zu genießen, ein bisschen Yoga und ein ausgedehnter Spaziergang, bei dem ich nicht auf die Uhr schauen musste, weil ich bis mittags Zeit hatte. Lilly und ich liefen einfach los und bogen ab, wo es uns gefiel. Das gemütliche „Schlenders“ und entdecken genieße ich mit Lilly im Urlaub immer besonders. Im Alltag muss ich unserer Runden oft zeitlich begrenzen, da Termine anstehen oder ich einfach viel zu tun habe.

Foto von Felix Klein

 

Lilly entspannt immer mit mir, wenn ich nach dem Yoga meditiere. Unser gemeinsames Ruhe-Ritual.

Ab dem nachmittag haben wir dann alle gemeinsam etwas unternommen und an zwei Tagen war die Sonne dann schon so stark und die Temperaturen so sommerlich, so dass die Piste keinen Spaß mehr machte weil alles schmolz. Auch am ersten Tag entschieden wir uns für eine kleine Wanderung statt Piste für die Jungs.

 

Wandern mit Hund – Unsere Highlights: 

 

Wandern zum Vilpsalpsee 

Die Wanderung zum Vilpsalpsee hatten wir letztes Jahr schon mal gemacht und ich hatte hier auch darüber berichtet. Es gibt sogar ein kleines Videos dazu. Schaut mal rein! Ein flacher Weg führt in ca. 1 Stunde, durch den Wald zum See und belohnt Herzhaften Essen mit einer Gaststätte direkt am See. Wir wandern ja mit Vorliebe an Orte, an denen es Einkehrmöglichkeiten gibt. 🙂

 

Wandern im Tannheimer Tal: Schattwald – Rehbach – Unterjoch

Diese Route kannten wir noch nicht und haben sie mir der App KOMOOT geplant. Eine super App, mit der man Wanderrouten finden, aber auch selbst erstellen kann. Geplant war eine flache Route, ca. 2 Stunden hin und auf einem kürzeren Weg 1 Stunde zurück. Theorie und Praxis… es wurden 5 Stunden und es ging steil bergauf und bergab. Aber es hat sich gelohnt, die Tour war wunderschön!

Da wir nicht geplant hatten bergauf zu laufen, überraschte uns ein mit hohem Schnee überdeckter Weg, denn im Tal war bereits alles geschmolzen. Die Jungs hatten beide keine wasserfesten Schuhe an und so wurden wir kreativ. Kotbeutel können so praktisch sein! 😀 Oben angekommen, genoßen wir bei strahlendem Sonnenschein eine wunderschöne Aussicht und auch der Weg nach unten wurde belohnt. Dort trafen wir auf einen kleinen Fluss, in den sich Lilly natürlich sofort stürzte und schwamm. Ich habe die Maus bis heute noch nicht einmal frieren sehen. Das Wasser muss eiskalt gewesen sein, aber da sie gleich mehrmals rein ist, schien ihr das nichts auszumachen.

Dann ging es wieder bergauf und wir erreichten unser erstes Ziel. Rehbach. Hier gibt es ein Landhotel, das aber gerade renoviert wird und nicht geöffnet war. Von hier ging es weiter nach Unterjoch, ein verträumtes süßes Dorf indem die Hühner überall frei herumlaufen. Die Schilder auf denen steht, dass die Hunde angeleint werden sollen, sollte man hier ernst nehmen! 🙂 Auch dort wo keine Tiere vermutete, auf dem Rückweg entdeckten wir einen Stier zum Glück vor Lilly…

In Unterjoch hatten wir leider nicht so viel Glück, denn die Gaststätte in die wir wollten, hatte Ruhetag. Im Restaurant eines Familienhotel bekamen wir aber zum Glück wenigstens eine Portion Pommes und Wienerle. Wir hatten so Hunger! Auf dieser Tour habe ich mir fest vorgenommen, endlich mal ein kleines Vesper einzupacken wenn wir wieder wandern gehen!

Womit wir Glück hatten, war ein kleiner Käseladen, der täglich nur zwei Stunden geöffnete hat. Dort deckten wir uns mit Köstlichkeiten für den Abend ein.

Auf dem Rückweg wurden wir dann leider vom Regen überrascht. Da halten dann auch die Kotbeutel nichts mehr. Platsch Platsch Nass, aber glücklich, kamen wir gegen 19 Uhr wieder in unserem Ferienhaus an. Nach einer heissen Dusche genoßen wir ein Vesper in unserer Küche und waren froh, dass wir zum Essen nicht noch mal raus mussten.

 

 

Kletterwald & Sommerrodelbahn in Immenstadt

Auf dem Rückweg, planten wir einen kleinen Umweg über Immenstadt ein. Dort gibt es einen Kletterwald und eine Sommerrodelbahn. Nach oben führt ein Sessellift, den wir mir Lilly nicht nehmen konnten, obwohl es Hunde geben soll, die sich brav in so ein schaukelndes Ding setzen. Lilly nicht. Also liefen wir nach oben. Der Weg ist recht steil und dauert ca. eine Stunde, lohnt sich aber! Die Gaststätte belohnt uns mit frisch geschabte Käßspätzle, bei deren Zubereitung wir zuschauen konnten, da die Küche dort komplett offen ist. So lecker!! Während es sich Patrick mit Lilly auf einem sonnigen Plätzchen gemütlich machte, ging es für mich und Felix in den Kletterwald. Ich hatte ja keine Ahnung… aber ich war tapfer und habe mich in 15 Meter Höhe mutig von Tanne zu Tanne geschwungen! Ein großer Spaß, nicht nur für Kinder! Das machen wir wieder!

Die Rodelbahn nach unten, trat ich dann gerne an Patrick ab. Ich habs nicht so mit Geschwindigkeit. Lilly und ich liefen den Weg lieber nach unten, obwohl es auch der in sich hatte, meine Waden spüre ich immer noch.

 


Zuhause angekommen, war klar, das wars jetzt mit dem Winter. Der Frühling ist da und wir haben das sommerliche Wochenende genutzt, die Gartenmöbel rauszustellen und bei lauen Temperaturen dass erste Mal wieder etwas länger draußen zu sitzen. So macht heimkommen richtig Freude!

Wir hatten eine wirklich tolle Zeit in Österreich und können die Reise mit Hund wärmstens empfehlen!  Auch im Sommer ist das Tannheimer Tal mit Sicherheit einer schöner Ort für tolle Wanderrungen in traumhafter Berglandschaft.

 


Dein Hund braucht auch Urlaub? Ihr beide? 

Dann erfahrt ihr nun, wie ihr eine Reise und mehr mit ferienwohnungen.de gewinnen könnt:

► So kannst Du an der #meinhundeurlaub Challenge teilnehmen:

1. Poste Dein schönstes Foto mit #meinhundeurlaub bei Instagram oder 2. Schreibe einen Blogbeitrag, integriere Dein bei Instagram gepostetes Foto mit dem Hinweis auf die Aktion #meinhundeurlaub von ferienwohnungen.de und schreibe uns den Artikel-Link als Direktnachricht an ferienwohnungen.de:

► Preise

Am Ende eines jeden Monats wird der Monatsgewinner ermittelt: Das mit dem Hashtag #meinhundeurlaub im aktuellen Monat hochgeladene und den meisten Likes ausgezeichnete Foto gewinnt einen Gutschein für den Hund im Wert von 100 Euro. Das beliebteste Foto des Jahres gewinnt den Hauptpreis: Einen Urlaub mit Hund in einer hundefreundlichen Unterkunft von ferienwohnungen.de im Wert von 600€!

Hier im Video gibt es noch mehr Details und unter dem Video auf YouTube, findest Du die genauen Teilnahmebedingungen.


Mitmachen ist also super einfach und nachdem wir nun mit ferienwohnungen.de verreist sind, kann ich Euch versprechen, dass es sich lohnt!

Ich wünsche Euch ganz viel Glück und hoffe unser Reisebericht hat Euch gefallen, vielleicht sogar inspiriert die nächste Reise mit Eurem Vierbeiner zu planen!

Liebe Grüße, Eure
Lena


Dieser Artikel entstand in freundlicher Kooperation mit ferienwohnungen.de und enthält Werbung.

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply